Unternehmen

Die 1988 gegründete Marke JESUS PEIRO ist Eigentum der Intersposa S. A., hat sich von Anfang an zum Ziel gesetzt, ausschließlich Brautmode zu entwerfen und konnte sich so als Spezialist für Brautmode etablieren.

Getreu einer auf Qualität basierenden Markenphilosophie werden alle Kleidungsstücke des Unternehmens JESUS PEIRO ausschließlich in Spanien entworfen und hergestellt. So entstehen Kollektionen von einzigartiger Qualität, die denen der Haute Couture gleichen.

Raffinierte Schnittführungen, ein harmonisches Spiel von Volumen und Stoffen, eine hervorragende Verarbeitung, die sich durch handwerkliche Sorgfalt auszeichnet, die exklusiven Details sowie ein eleganter und zugleich schlichter Stil mit romantischen Anklängen prägen die Identität von JESUS PEIRO.

Die Kollektionen von JESUS PEIRO – entworfen von Merche Segarra – sind für anspruchsvolle und qualitätsbewusste Frauen konzipiert, die Eleganz zu schätzen wissen, trendbewusst sind und ein Kleid mit Persönlichkeit tragen wollen.

Neben Brautkleidern verfügt JESUS PEIRO über eine breite Palette an Accessoires, die ebenfalls mit handwerklichem Können gefertigt werden.

Von Anfang an präsentierte das Unternehmen seine Kollektionen auf der Barcelona Bridal Week bei einer Modenschau im Rahmen der Pasarela Gaudí Novias. Außerdem nimmt es an verschiedenen internationalen Messen teil, darunter The White Gallery in London und der New York International Bridal Week.

Gegenwärtig ist JESUS PEIRO weltweit präsent und verfügt über mehr als 200 Kunden in über 20 Ländern. Das Unternehmen hat sich innerhalb der Branche auf nationaler und internationaler Ebene einen Namen gemacht – dank der hervorragenden Qualität seiner Produkte und der Kreation einer Kollektion, die ganz auf die Bedürfnisse und ästhetischen Trends des nationalen und internationalen Marktes ausgerichtet ist.

In Spanien ist JESUS PEIRO mit einem eigenen Shop in Barcelona und fünf Franchise-Filialen in anderen großen Städten vertreten. Außerdem ist die Marke in den besten Multilabel-Stores des Landes erhältlich.

Designer

Im Alter von acht Jahren und ohne sich dessen bewusst zu sein, entwarf Merche Segarra anlässlich ihrer Kommunion ihr erstes Brautkleid.

Sie wurde 1964 in eine Familie von Kunstgrafikern hineingeboren, sodass Kunst und Ästhetik von Anfang an ein wesentlicher Bestandteil ihres täglichen Lebens waren und sie so stark beeinflussten, dass sie sich für ein Studium der Bildenden Kunst entschied.

Aus Freude an der Kreativität entschloss sie sich drei Jahre nach Studienbeginn, neben ihrem Kunststudium ein Modedesignstudium aufzunehmen. Nach Beendigung ihres Studiums in Mailand begann Merche eine Karriere im Bereich Hochzeitsmode. Seit 2003 ist sie bei JESUS PEIRO tätig.

);">

Philosophie

Die Markenphilosophie von JESUS PEIRO basiert auf der Philosophie von Unternehmensinhaber Jesús Díez Betriu, der die Firma mitbegründet hat. Im Verlauf seiner Karriere hat Jesús sich stets handwerklich gute Arbeit zum Vorbild genommen und wollte ein Label mit einer starken Persönlichkeit und einem Stil gründen, der sich von anderen Marken unterscheidet.

Dank der guten Teamarbeit seiner Mitarbeiter und dem leidenschaftlichen Streben nach Professionalität seines Gründers setzt das Unternehmen JESUS PEIRO heute Maßstäbe im Bereich Brautmode. Diese Position ermöglichte es der Firma, sich neu zu erfinden und auf nationaler wie internationaler Ebene zu expandieren.

Die Essenz ist unveränderlich – jedoch nicht die Struktur.
Und die Essenz des Unternehmens ist:
gute Handwerkskunst,
Selbstverwirklichung durch berufliches Können,
aktive Mitwirkung aller Angestellten
und kompromisslose soziale Gerechtigkeit
für ein vorbildliches Unternehmen, auf das alle stolz sind
und das das Engagement und die Mühen eines ganzen Lebens wert ist.

Francisco Segarra Estampa
-18. August 1976